...Wings of a Butterfly... b {color:#ffffff;} i {color:#ffffff;} u {color:#ffffff;}

 

B€schü†z€ mich ...

 

$o vi€le GeÐânken mich umg€b€n,
âbsolu† k€in€ Lu$† m€hr zum reЀn,
würЀ mich g€rn v€®$†ecken,
fü® imm€r schlâf€n g€h€n,
k€in€r soll mich m€h® w€ck€n. ...

€s is† nich† zu e®kl䮀n,
€s nü†z† âll€s nich†s m€hr!
Wo i$† d€r M€n$ch, Ðe® mich be$chü†z†?

Ðâ gib† €$ Ðich ...
Ðu würЀ$† mich v€®$†ehen,
Ðir muss ich nich† e®kl䮀n,
wâ®um mân mânchmâl g®undlo$ w€in†,
mi† der W€l† nich† m€hr i$† v€r€in†,
einem âll€$ so sinNlos e®$ch€in†!

Wenn ich v€®such€ ând€r€n zu €rkl䮀n,
hö®€n $i€ mi® zu, doch v€r$†eh€n mich nich†,
†rö$ten mich, doch Ði€$€n T®o$t will ich nich†,
€r b®ing† mich eh€r w€i†€r fe®n,
in Ðein€ A®m€ möch†€ ich dânn g€®n!

Nu® w€r es k€nn† di€s€s G€fühl,
Ѐ® kânn v€r$†ehen ohn€ zu f®ag€n,
ohn€ g®oss€ Wor†€ zu sâg€n,
€infâch nu® Ðâ $€in,
mich nich† lâ$$€n âll€in.

AnÐe®$ helfen kânn mân nich† ...
DU k€nn$† di€$€$ Châo$,
iCh w€iß, DU v€®$†€h$† mich,
... wün$cht€,
Ðu wü®Ð€$† mich in Ѐin€ â®m€ n€hm€n,
mich w€in€n lâ$$€n,
ohn€ zu f®âg€n,
fü® di€s€ Z€i†
mich ân Ði€ HânÐ n€hm€n unÐ l€i†€n,
bi$ es wi€Ð€® v€®g€h†,
unÐ dâs no®mâl€ L€b€n wi€Ð€® w€i†€®g€h†.

Ðoch l€id€r kânn ich nich† komm€n zu Ði®,
muß âll€in finÐen wi€Ð€r zu mi®,
Ðâb€i $inÐ Ði€ GeÐânk€n imm€® wi€Ð€® b€i Ði®
unÐ Ði€ $€hn$uch† nâch Ѐin€® Näh€
€rÐrück† mich noch vi€l m€h®.

 

 

 

 

Hätte ich...

Ich li€ss Ðich los,
obwohl m€in H€rz dâs nicht woll†€ ...
...
Ðoch €s is† b€ss€r für mich,
w€nn ich Ðich nich† m€hr wi€d€rs€h€ ...
...
All€in b€i d€m Gedânk€n ân Ðich,
z€rr€iss† €s m€in H€rz in †âus€nd S†ücke!
...
Ich wünsch†€, ich h䆆€ Ðich ni€ k€nn€ng€l€rn†,
ni€ in Ѐin€ Aug€n g€schâu† -
und ni€mâls Ðeine Lipp€n g€küss†!

Ich w€iß €s is† b€ss€r so, âuch w€nn m€in H€rz sâg†:


ICH LI€B€ ÐICH!

 

 

 

 

Jede Nâch†
... liege ich wâch ...
... kânn nich† schlâfen!

Ðunkelhei† im Zimmer ...
... die $chↆen der Nâch† ...
... greifen mi† kâl†en Fingern nâch mir ...

€insâmkei† in meinem Herz ...
... und in meiner $eele ...

Bin âllein mi† der schwârzen Tiefe der Nâch† ...
... lâss mich fâllen in dâs dunkle Loch ...

Möch†e endlich schlâfen ...
... um nich† denken zu müssen ...

€rschöpf† vom weinen ...
... schlâf ich endlich ein!

€rwâch âm nächs†en Morgen ...
... mi† der Angs† vor der nächs†en Nâch† ...

 

 

 

 

Wêr sîch vor ândêrên schäm† ...
... h↠nîch†s bêgrîffên!

Nûr wêr sîch vor sîch sêlbêr schäm† ...
... h↠êîn Gêwîssên!

 

 

Ðiê Gêdankên, diê wir uns auswählên,
sind diê Wêrkzêuge, mit dênên wir diê
Lêinwand unsêrês Lêbêns bêmalên ...

 

 

 

ÎcH] WürDé FüR DiCh
[Bís] zúM [LétzTen]
HêRzsChlÁg, [BiS] zùM
[BíTtêrèN] ÈndÉ,[bîS]
Zúm [LêtZtén] BlúTtrôpFên
[KämPfèN], NuR Für [dÌcH]
DeNn [Du] BiSt EiN MêNscH
[dêR] MiR MeHr WeRt IsT
AlS [MeIn][LeBen] *(DAS GILT DER BIGGI)*

 

 

 

 

 

Ich br@uche keine Tränen,
um zu erkennen, d@ss ich tr@urig bin ...
Ich br@uche kein Blut,
um festzustellen, d@ss ich noch lebe ...
Ich br@uche keine Freunde,
die mein Vertr@uen missbr@uchen ...

Ich br@uche Niem@nden,
der mir nur aus Mitleid helfen will ...
Ich br@uche Niem@nden,
der nicht versucht, meine Ansichten zu verstehen ...
Ich br@uche Niem@nden,
der mich nicht so @kzeptieren k@nn wie ich bin ...
Ich br@uche Niem@nden,
um zu erkennen, d@ss mein Leben eine K@t@strophe ist ...

Den EiNzIgEN den ich br@uche,
um mein Leben zu leben,

BIST DU!!!! *(DIES GILT EBENFALLS BIGGI)*

 

 

 

 

 

Du k@nnst vor d€m d@vonl@uf€n,
w@s hint€r Dir h€r ist,
@b€r w@s IN DIR ist,
d@s holt DICH €IN!

 

 

 

 

L@ngs@m such€n siCh m€in€ TräNeN
€in€n W€g üb€r m€in€ W@ng€ …

M€in€ bl@u€n Aug€n l€ucht€n nicht m€h® …
… si€ $eh€n tr@urIg und v€rbl@sst @us!
$pi€g€ln sIch iN m€in€n T®än€n wi€d€r ...

IcH v€rsuCh€ zu v€rst€h€n,
v€rsuCh€ €®klä®uNg€n zu fiNd€n,
wÜ®d€ Di® g€®n gl@ub€n ...

@ber iCh sto$$e iMm€r wi€d€r @uF €in€ M@u€r ...
... koMm€ nIcHt w€it€r,
k@nN w€der n@ch oBen,
nOch n@ch uNt€n ...

 

 

 

Angst ...

IcH sitz€ hi€r uNd h@b€ ANG$T ...
€s i$t €in€ uNb€sch®eiBlich€ ANG$T,
di€ m@n nIcHt in Wo®t€ f@ss€n k@nn!

M@n s@gt mi® iCh sOll €inf@ch glüCkliCh s€in,
doCh k@nN mi® €in€r s@g€n WIE iCh d@s
mit di€s€r sCh®ecKlich€n ANG$T @n$tell€n sOll?

ANG$T, d@s V€®tr@u€n köNnt€ wieder mi$$br@uCht w€rd€n,
ANG$T €inf@ch mit d€n Fü$$en g€tr€t€n zU w€rd€n
uNd m@n spü®t iNn€rliCh sChoN d€n $cHm€®z,
d€r siCh mit d€r ANG$T v€r€inT
uNd €in€n g@nz l@ng$@m @uffri$$t,
iMm€r w€it€r bis zU €in€m PuNkt,
wO noCh kl€in€ HoffNung€n v€rsuCh€n,
g€g€n di€s€n $cHm€®z @nzukäMpf€n!

DoCh si€ w€rd€n iMm€r sChWäch€®
uNd w€nN di€s€ $cHm€®z€n
TIEF IN DEINEM HERZEN @ng€koMm€n siNd ...
i$t €s vi€ll€iCht sChOn zU sPäT
€s zU sCh@ff€n
di€ ANG$T zu üb€rwInd€n!

 

 

 

 

Stark zu sein bedeutet nicht,
nie zu fallen...
Stark sein bedeutet,
immer wieder aufzustehen... !
Auch wenn es schwer fällt...

 

 

 

 

Ich wêinê êinê Tränê ...
€inê Tränê für diê †râurigê Wêl† âuf dêr wir lêbên!

Ich wêinê êinê Tränê ...
€inê Tränê dâfür, dâs diê Mênschên vêrgêssên hâbên ...
... wiê ês is† zu liêbên!

Ich wêinê êinê Tränê ...
€inê Tränê für âll diê Mênschên diê dârun†êr lêidên ...
... gênâu wiê ich!

 

 

 

 

Hast Du schon mal Engel weinen sehen ?

In ihr trauriges Gesicht geblickt...
das vor Trauer in seinem Glanz zerbricht?

Man sagt, wenn Engel weinen...
... haben sie nicht nur ein gebrochenes Herz ...
... sondern auch ihre Seele hat den Schein verletzt ...
... der sie nach aussen weinen lässt!

Wenn Engel weinen ...
... und Du bist der Grund dafür ...
und Du in ihr verweintes Gesicht schaust ...
... und Du so nah vor ihnen stehst ...
dass Du ihre Trauer fühlen kannst ...
... dann wirst Du nie ein Engel werden ...
so sehr Du Dich auch bemühst!

Hast Du schon mal Engel weinen sehen ?
... Nein ?! ...
Dann schau mich nie wieder an ...
Hab schon zu viele Tränen an Dich verloren ...

 

 

 

 

Träume....

Wenn man träumt ...
... ist man in seiner eigenen kleinen Welt ...
... voller Liebe, Geborgenheit und Hoffnung!
Vergisst dabei den Schmerz der Enttäuschungen ...
Alles ist - wie Du es willst ...
Die Angst, allein zu sein, ist für kurze Zeit gestillt!

Schliesse nicht die Pforten zu Deinen Träumen ...
... indem Du wühlst in Zeiten ...
... in denen sie Dir abhanden kamen!

Bau Dir ein Haus aus Deinen Träumen...
... an einem weissem Strand ...
... umringt von grünen Wäldern ...
... einem Riff ...
... wo hoch oben ein Adler fliegt ins Blau!
Wo das Rauschen der Wellen ...
... ein Lied für Dich singt ...
Und am Abend
... die Sonne im Meer versinkt ...
Der Horizont zum greifen nah ...
... und doch unendlich ist ...
Wo die Farben des Regenbogens ...
... in Deinen Augen strahlen ...
... wenn Du mich küsst ...

 

 

 

Bereue nie was Du getan hast ,
wenn Du im Augenblick des Geschehens glücklich warst !!!

 

 

 

 

Gibt es Dich

Finde einen Mann der Dich wunderschön nennt ...
... anstatt Dir zu sagen das Du Geil bist !

Einen der Dich zurück ruft ...
... wenn Du im Streit auflegst ...
... und der nur wach bleibt,
... um Dich beim schlafen zu beobachten !

Finde einen Mann der Deine Stirn küsst ...
... der Dich der ganzen Welt zeigen will ...
... und der Deine Hand auch vor seinen Freunden hält !!!

Finde einen Mann der Dich ständig daran erinnert ...
... wie glücklich er darüber ist, Dich zu haben ...
... und einen bei dem Du weisst Du kannst ihm ...

... Jedes Einzelne Wort Glauben Was Er Dir Sagt !!!

 

 

 

 

 

Liebe...

Ich saß alleine auf einem Spielplatz, auf der Schaukel,
als ein kleines Mädchen zu mir kam...es sah mich
schaukeln, und meine Tränen.
Es fragte mich: " Warum weinst Du ? "
Ich sagte: " Wegen der Liebe ! "
Das kleine Mädchen schwieg kurz und fragte mich dann
" Was ist Liebe ? "
Ich sah es an und versuchte ihr zu antworten...
ich dachte kurz nach und sagte dann " Liebe ist Trauer ! "
Sie meinte kurz darauf
" Nein, das ist es nicht!! "
Sie berührte mich sanft im Gesicht und schaute mir in Augen.
" Liebe ist unendliches Glück.
Denn das wunderbarste, was Du je lernen kannst,
ist zu lieben und wieder geliebt zu werden und das Du weinst, zeigt mir das Du lieben kannst,
also solltest Du froh darüber sein.
Denn es gibt auch Menschen, die haben nie zu lieben
gelernt, also lache lieber! Denn Du kannst lieben! "
Mit diesen Worten ging das Mädchen...
Ich trocknete meine Tränen und wollte sie fragen,
woher sie diese Weisheit hat, doch ich konnte das Mädchen nicht mehr finden...
und als ich hoch sah, sah ich einen Engel

 

 

 

Verrücktheit ist unendlich faszinierender
als
Intelligenz, unendlich tiefgründiger.
Intelligenz hat Grenzen,
Verrücktheit nicht!

 

 

 

 

Streng Dich nicht so an, denn die besten Dinge passieren,

wenn Du sie am wenigsten erwartest

 

 

 

Die Freude kommt zu dem,

der sein Herz öffnet ...

 

 

 

Die größte Freude erlebt man oft da,

wo man sie am wenigsten erwartet hätte ...

 

 

 

Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind.

Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.

 

 

 

_____(¯`'•.¸(¯¸.•'´¯
_(¯`'•.¸(¯`'•.¸_¸.•'´¯¸.•'´¯
__GêNîêSSê DêîN LêBêN_____
_DêNN Dû KôMMsT SôWîêSô___
___NîChT LêBêNd RâûS______
_(_¸.•'´(_¸.•'´¯`'•.¸_)`'•.¸_)
_____(_¸.•'´(_)`'•.¸_)
_____(¯`'•.¸(¯¸.•'´¯

 

 

 

 


Es gibt Momente im Leben, die möchte man vergessen.

Es gibt Augenblicke, die nie zu Ende gehen sollten.

Es gibt Situationen, in die man lieber nicht geraten wäre.

Und bei manchen Dingen möchte man einfach die Zeit zurück drehen[...]

Wenn Du mich lieben willst,


musst Du sehr geduldig sein.
die Vergangenheit hat mich kalt
und egoistisch gemacht.
lass mir Zeit...

ich werde viel von Dir fordern,
dir aber wenig geben.
ich werde dich oft brauchen,
aber selten für dich da sein.
ich werde deine Liebe verlangen,
dir aber meine verweigern...


und jetzt sag mir...
...willst Du mich immer noch lieben?

 

 

Wer leben will, muss Angst haben zu sterben

Es sind die Starken im Leben,

die unter Tränen lachen,

Ihr eigenes Leid verbergen,

um andere Glücklich zu machen!

 

 

 

 

Der Dummkopf beschäftigt sich mit der Vergangenheit, der Narr mit der Zukunft, der Weise aber mit der Gegenwart!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bloq:

Other:

Links:

Gratis bloggen bei
myblog.de